Lizenzanalogie

6. Juni 2019

Clickbaiting: 20.000 € Schadensersatz nach Nutzung von Promi-Foto

Wird das Foto eines Prominenten ohne seine Zustimmung als so genannter Klick-Köder verwendet (Clickbaiting), so kann dies empfindliche Schadensersatzzahlungen nach sich ziehen. Das OLG Köln sprach einem geschädigten Moderator nun 20.000,00 € Schadensersatz zu. Clickbaiting: Reißerische Schlagzeilen sollen zu mehr Klicks verleiten Clickbaiting ist ein kritischer Ausdruck für ein mediales Verhalten von Inhalte-Anbietern im Internet.…

Der Beitrag Clickbaiting: 20.000 € Schadensersatz nach Nutzung von Promi-Foto erschien zuerst auf Urheberrecht. Medienrecht. gewerbl. Rechtsschutz..

14. August 2020

BGH zur Nachlizenzierung nach Verwendung von Stadtplanausschnitt

Einen urheberrechtlich geschützten Stadtplanausschnitt ohne entsprechende Genehmugung des Rechteinhabers zu benutzen, ist nicht gestattet. Doch in welcher Höhe ist nachträglich eine Lizenzgebühr nach einer solchen ungenehmigten Nutzung zu zahlen?  Der BGH hat sich mit dieser Frage der angemessenen Nachlizenzierung befasst. Wie hat der BGH entschieden? lukrative Nachlizenzierung nach Stadtplan-Abmahnungen Viele Unternehmen verwenden auf Ihren Websiten…

Der Beitrag BGH zur Nachlizenzierung nach Verwendung von Stadtplanausschnitt erschien zuerst auf Urheberrecht. Medienrecht. gewerbl. Rechtsschutz..