Gebührenanspruch

4. Februar 2019

Urteil: Kein Gebührenanspruch des „gemeinsamen Vertreters“ gegen Anleihegläubiger

Ein Rechtsanwalt, der als „gemeinsamer Vertreter“ der Schuldverschreibungsgläubiger in einem Insolvenzverfahren bestellt worden ist, hat keinen gesetzlichen Gebührenanspruch gegen die von ihm vertretenen Schuldverschreibungsgläubiger.  Dies entschieden zuletzt mehrere Gerichte. In den vergangenen Monaten kontaktierten uns zahlreiche Mandanten, die eine Zahlungsaufforderung der Hamburger Rechtsanwälte Gröpper Köpke erhalten haben. Die Kanzlei forderte jeweils Kosten, die bei deren…

Der Beitrag Urteil: Kein Gebührenanspruch des „gemeinsamen Vertreters“ gegen Anleihegläubiger erschien zuerst auf Urheberrecht. Medienrecht. gewerbl. Rechtsschutz..